Wirtschafts-, Finanzpolitik & Recht

Erneute Corona-Prämie für 2021 richtiges Signal

IV-GS Neumayer: Wertschätzung für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in äußerst herausfordernden Zeiten – Zielgerichtete Entlastung des Faktors Arbeit 

„Es ist erfreulich, dass mit der erneuten Möglichkeit einer steuerfreien Corona-Prämie für Beschäftigte auch für das Jahr 2021 gerade jetzt ein wichtiges und richtiges Signal gesetzt wird“, hielt Christoph Neumayer, Generalsekretär der Industriellenvereinigung (IV), anlässlich des entsprechenden Beschlusses im Nationalrat fest. Wie bereits vergangenes Jahr ermögliche dies den Unternehmen, bis zu 3.000 Euro pro Person „brutto für netto“ ohne weitere Lohnnebenkosten auszubezahlen.

Nicht nur sei dies eine zielgerichtete Entlastung des Faktors Arbeit, „es ist vor allem ein Zeichen der Wertschätzung nicht nur für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der österreichischen Industrie, die in äußerst herausfordernden Zeiten enorm viel geleistet haben“, so Neumayer, der abschließend betonte: „Die Herausforderungen bleiben hoch. Auch in den kommenden Wochen und Monaten dürfte uns allen die Pandemie noch einiges abverlangen. Umso wichtiger ist es daher von Seiten der Politik, durch einen konsequenten Entlastungkurs diesen Weg möglichst zu erleichtern und damit Arbeitsplätze und Wettbewerbsfähigkeit für den Wirtschaftsstandort Österreich – für die Menschen und Unternehmen in unserem Land – zu sichern.“